logo
JERUSALEM

Kann Yair Lapid Binyamin Netanyahu als Premier gefährden?

5. Dezember 2016
Umfrage des israelische TV-Kanals 2.

Das Festhalten von Binyamin Netanyahu am Büro des israelischen Premierministers könnte im Fall von Neuwahlen von Yair Lapid, dem Chef der Zukunftspartei «Jesch Atid» gefährdet werden. Diesen Schluss lässt eine am Freitagabend vom israelischen TV-Kanal 2... Mehr...
WASHINGTON

Verteidigungsminister Avigdor Lieberman vor dem Saban-Forum

5. Dezember 2016
Trumps Versprechen der Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem relativiert.

Vor dem alljährlich abgehaltenen Saban-Forum spielte der israelische Verteidigungsminister Avigdor am Wochenende die Zentralität der vom designieren US-Präsidenten Donald Trump versprochenen Verlegung der amerikanischen Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem herunter. «Das ist... Mehr...
BROOKINGS INSTITUTE

«Demokraten: Israel mehrheitlich Belastung für die USA»

5. Dezember 2016
76 Prozent der Amerikaner betrachten Israel dennoch als «strategischen Aktivposten».

Gemische Gefühle dürfte in der Führung Israels die am Wochenende veröffentlichten Resultate einer Umfrage des Brookings Institutes ausgelöst haben. Einerseits betrachtet mit 76 Prozent eine klare Mehrheit der Amerikaner Israel als einen «strategischen... Mehr...
WIEN

Nochmals davongekommen

5. Dezember 2016
Van der Bellen siegt klar im Präsidentenringen. Italien nach Renzis Niederlage vor neuer Krise.
Auf Brexit folgt kein Oexit. Mit Erleichterung nimmt der demokratisch eingestellte Teil Westeuropas den knappen, aber unbestrittenen Sieg Alexander Van der Bellens, 72, des ehemaligen Führers der Grünen in Österreich, gegen seinen Widersacher Norbert Hofer, 45, von der... Mehr...

USA-ISRAEL

Gute Worte für Keith Ellison

5. Dezember 2016
Der demokratische Abgeordnete Keith Ellison will Vorsitzender seiner Partei werden. Dabei machen ihm Israel-kritische Aussagen Probleme. Diese werden nun in einem weiteren Kontext verständlich.
Entscheidend für die amerikanische Nahost-Politik sei nicht das Wohl von Hunderten Millionen Muslimen in der Region. Nein, Washington handele stets im Interesse einer gewissen Nation von «sieben Millionen» Menschen. Damit kann nur Israel gemeint sein.
Die Aussage stammt von... Mehr...
PEGIDA

Keiner Schuld bewusst

5. Dezember 2016
Das Landgericht Dresden hat vergangene Woche Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann wegen Volksverhetzung verurteilt. Er hatte vor zwei Jahren Flüchtlinge und Asylbewerber verunglimpft.

Der Pegida-Exponent Lutz Bachmann erschien Mitte vergangener Woche gar nicht erst vor der Berufungsinstanz, nachdem ihn in diesem Frühling das Amtsgericht Dresden bereits für schuldig erachtet hatte. Bachmann, der inzwischen auf der Kanareninsel Teneriffa lebt, liess sich diesmal von... Mehr...
BASEL

David Klein ist kein Rassist

2. Dezember 2016
Das Basler Appellationsgericht hat am Freitag den Basler Musiker David Klein vom Vorwurf der Rassendiskriminierung freigesprochen und somit ein erstinstanzliches Urteil des Strafgerichts aufgehoben. Das Gericht folgt damit dem Umgang mit Augenmass in Bezug auf die Anwendung der Rassismus-Strafnorm.
David Klein hat auf seiner privaten und inzwischen deaktivierten Facebook-Seite im Jahre 20114 unter dem Titel «Muslime, die Nazis von heute» in einem Post ein Youtube-Video kommentiert. Zu sehen sind darin «Allahu Akbar» schreiende Jugendliche, die in Jerusalem orthodoxe... Mehr...

WALES

Historische Synagoge zum Kauf ausgeschrieben

1. Dezember 2016
Das älteste jüdische Gotteshaus von Wales ist für weniger als 375'000 Dollar zu haben.

Die aus dem Jahr 1875 stammende Valleys Synagoge im walisischen Ort Merthyr Tydfil, die als die älteste Synagoge im Lande gilt, ist für einen Preis unter 375'000 Dollar zum Kauf ausgeschrieben worden. Seit den 1970er Jahren werden in dem Gebäude keine Gottesdienste mehr abgehalten,... Mehr...
NEW YORK

Ben Zion Shenker gestorben

1. Dezember 2016
Der 91-jährig verschiedene Rabbiner komponierte rund 500 chassidische Melodien.

Im Alter von 91 Jahren ist in Brooklyn, New York, Rabbiner Ben Zion Shenker gestorben, der im Verlauf seines aktiven Lebens über 500 chassidische Melodien (Nigunim) komponiert hat. Einige dieser Melodien sind vom bekannten Künstler Itzhak Perlman aufgenommen worden. Der mit dem aus Polen... Mehr...
ZICHRON YAAKOV

Rabbiner: Ohne Heiratsurkunde kein Zusammenleben

1. Dezember 2016
Bei den letzten Bränden vernichtete Ketubot müssen raschestens ersetzt werden.

Mordechai Abramovski, Oberrabbiner des von der jüngsten, weite Teile des Landes heimsuchenden Brandkatastrophe schwer getroffenen Zichron Yaakov, befindet, dass Ehepaare, dessen Heiratsurkunde (Ketuba) im Feuer verbrannt ist, bis zur Aufsetzung einer Ersatzurkunde laut der Halacha... Mehr...
ISRAEL

Teva mit Cannabis-Inhalierer

1. Dezember 2016
Weltweit der erste Konzern, der diesen Bereich betritt.
Der israelische Pharmakonzern Teva wird im Lande einen Cannabis-Inhalierer vermarkten und verteilen. Damit wird die Firma weltweit zur ersten grossen medizinischen Gesellschaft, die dies tun wird. Teva unterzeichnete ein Abkommen, das dem Konzern die Exklusivrechte zur Vermarktung und Verteilung... Mehr...
ANKARA

Israels neuer Botschafter kommt in die Türkei

1. Dezember 2016
Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur bilateralen Normalisierung.

Heute Donnerstag wird Eitan Naeh, der neue israelische Botschafter in der Türkei, an seinem neuen Arbeitsplatz eintreffen. Damit wird Israel erstmals seit September 2011 in Ankara wieder mit einem Botschafter vertreten sein, was allgemein als ein weiterer, wichtiger Schritt auf dem Weg zur... Mehr...
ISRAEL-AUSTRALIEN

Vorbereitung von Netanyahus Reise auf den fünften Kontinent

30. November 2016
Minister Hanegbi zu Geprächen in Canberra.

Wenn der israelische Premierminister Binyamin Netanyahu im Februar auf Einladung von Aussenministerin Juliue Bishop höchst wahrscheinlich nach Australien reist, wird es sich um den ersten Besuch eines amtierenden israelischen Regierungschef «down under» handeln. Entsprechend... Mehr...
SÜD-DAKOTA

Chabad-Lubawitsch jetzt in allen US-Staaten vertreten

30. November 2016
Bekanntmachung an der internationalen Jahreskonferenz der Emissäre.

Mit der Eröffnung eines jüdischen Zentrums in Süd-Dakota ist die chassidische Chabad-Bewegung nun in allen 50 amerikanischen Bundesstaaten vetreten. Die Ankündigung bezüglich des Zentrums in Sioux Falls wurde anlässlich des Schlusbanketts der internationalen Konferenz... Mehr...
FRANKREICH

Gemälde aus dem 16. Jahrhundert zurückerstattet

30. November 2016
Die jüdischen Grosseltern mussten das Werk 1938 verkaufen.
Die Enkelkinder eines deutsch-jüdischen Paares, das vor der Flucht vor den Nazis in Paris ein Gemälde aus dem 16. Jahrhundert verkaufen mussten, haben das Gemälde von Frankreich zurückerstattet bekommen. Das Porträt, das das französische Kulturministerium entweder dem... Mehr...