logo
JERUSALEM

«Prominenter US-Jude verhandelt mit Qatar über Leben vermisster Israeli in Gaza»

28. November 2017
Ein Exklusivbericht der «Jerusalem Post».
Malcolm Hoenleon, eine prominente US-jüdische Persönlichkeit mit engen Kontakten zu Premier Netanyahu, hält geheime Gespräche mit dem Emirat Qatar im Bemühen, die im Gazastreifen festgehaltenen israelischen Soldaten und Zivilisten zurückzubekommen. Nach Angaben der... Mehr...
AUSTRALIEN

Antisemitische Attacken nehmen zu

28. November 2017
Neue pro-nazistische Gruppe trägt die grösste Verantwortung.

Gemäss einem soeben vom Exekutivrat der australischen Juden veröffentlichten Bericht haben antisemitische Akte im vergangenen Jahr um fast zehn Prozent zugenommen. Die grösste Verantwortung dafür trägt die neu gegründete pro-nazistische Gruppe «Antipodean... Mehr...
TV-UMFRAGE

Kopf-an-Kopf-Rennen von Netanyahu und Lapid

28. November 2017
Die Rechte leicht schwächer, Mitte-links mit kleinen Gewinnen.

Sowohl die von Yair Lapid geleitete oppositionelle Zukunftspartei als auch der herrschende Likud von Premier Netanyahu würden, sollte es jetzt Knessetwahlen geben, je 24 Manadate gewinnen. Das ergab die jüngste Umfrage des israelischen TV-Kanals 10. Die Zionistische Union, der... Mehr...
ISRAEL-IRAN

Will Israel iranische Positionen in Syrien zerstören?

28. November 2017
Anscheinend warnt Jerusalem: Positionen innerhalb von 40 Kilometer zur Waffenstillstandslinie.

Laut einem Bericht in der kuwaitischen Zeitung «Al-Jarida» hat eine ungenannte israelische Quelle eröffnet, dass Jerusalem entschlossen sei, alle iranischen Einrichtungen innerhalb von 40 Kilometern von den israelische besetzten Golanhöhen zu zerstören. Laut der gleichen... Mehr...
KULTURTIPP

Der Kommunismus und andere grosse Verführer

27. November 2017
Filmvorstellung und anschliessendes Gespräch heute Montagabend.
Peter Stephan Jungk hat das verschlungene Leben seiner Grosstante Edith Tudor-Hart zuerst in einem Buch «Die Dunkelkammern der Edith Tudor-Hart» (Fischer Verlag, 2015), danach in einem Film nachgezeichnet: Die 1908 in Wien geborene Edith Suschitzky wandte sich bereits als angehende... Mehr...
SAUDI-ARABIEN IRAN

Ayatollah Ali Khamenei als «neuer Hitler des Nahen Ostens» bezeichnet

27. November 2017
Ein explosives Interview in der «New York Times».

Dass Saudi-Arabien und Iran das politisch-ideologische Heu nicht auf der gleichen Bühne haben, ist bekannt. Dennoch beinhaltet ein am Freitag in der «New York Times» veröffentlichtes Interview eine Verurteilung Irans, die in ihrer Form und Wortwahl zumindest ungewöhnlich... Mehr...
POLEN

Transparent «Keine Juden erlaubt» von Hotel entfernt

27. November 2017
Das Haus soll einem Ultra-Nationalisten gehören, der wegen Hassreden in Haft ist.

Die polnische Polizei hat am Eingang eines Hotels ein Transparent mit der skandalösen Aufschrift «Keine Juden, Spekulanten und Verräter erlaubt» entfernt. Dem Vernehmen nach gehört das Haus Dom Polski unweit der Stadt Wroclaw einem Ultra-Nationalisten, der wegen... Mehr...
JÜDISCHE GEMEINDEZENTREN

Neue Partnerschaft mobilisiert 1,6 Millionen für Projekte bis 2020

27. November 2017
Gemeindezentren in 15 Staaten sind an diesem Programm beteiligt.

Eine neue Partnerschaft zwischen dutzenden von jüdischen Gemeindezentren in 15 Staaten hat einen «Pool» von 1,6 Millionen Dollar für gemeinsame Projekte bis ins Jahr 2020 gegründet. Die Gemeinschaftskasse ist eines der wichtigsten Ergebnisse der vor einigen Wochen... Mehr...
JÜDISCHER WELTKONGRESS

Präsident Lauder verurteilt Attacke auf ägyptische Moschee

27. November 2017
Der Präsident des Jüdischen Weltkongresses verurteilt den «erschreckenden und barbarischen» Anschlag im Sinai.

Mit klaren Worten verurteilte Ronald S. Lauder, Präsident des Jüdischen Weltkongresses (JWK) den «erscheckenden und barbarischen» Anschlag auf eine Moschee bei El-Arisch auf der Sinai-Halbinsel, dem an Freitagmorgen über 300 Menschen während des Gebets in der... Mehr...
LONDON

Grossbritannien kauft «Iron Dome»-Technologie von Israel

27. November 2017
Mit dem System will London die Falkland-Inseln schützen.

Für 104 Millionen Dollar hat das britische Verteidigungsministerium von Israel das «Iron Dome»-Raketenabwehrsystem gekauft, wie «Jerusalem Online» berichtet. Mit dieser Massnahme will London die Verteidigung der Falkland-Inseln gegen Argentinien verbessern. Die... Mehr...
GAZA-GRENZÜBERGANG

Kairo verzögert Rafah-Öffnung nach dem Terroranschlag

27. November 2017
Nach dem verheerenden Anschlag vom Freitag im Sinai hat Kairo die Öffnung des Grenzübergangs Rafah vom Gazastreifen nach Ägypten wegen Sicherheitsbedenken verschoben.

Am Freitag forderte ein Anschlag auf eine Moschee im Nord-Sinai mindestens 305 Todesopfer. Das berichtete die staatliche ägyptische Nachrichtenagentur Mena unter Berufung auf die palästinensische Botschaft in Kairo. Ohne den Anschlag wäre der Übergang während drei Tagen in... Mehr...
ISRAEL

Koalitionskrise mit Orthodoxen verhindert

27. November 2017
Ende gut – alles gut?

Am Sonntagabend gab Premierminister Binyamin Netanyahu bekannt, dass die Krise in seiner Koalition wegen des Konflikts mit seinen zwei ultra-religiösen Koalitionspartnern über die Arbeit am Schabbat beendet sei. Zuvor hatte Gesundheitsminister Yaacov Litzman seine Demission eingereicht... Mehr...
DEN HAAG

Parlament gegen Motionen zu Jerusalem und Palästinenserstaat

23. November 2017
Jerusalem-Motion erhielt 30 von 150 Stimmen, die Palästina-Motion brachte es 64 Mandate.

Das holländische Parlament hat am Dienstag zwei für den Nahen Osten gedachte Motionen zurückgewiesen. Das Unterhaus stimmte nur mit 30 von 150 Stimmen für eine Motion der anti-islamischen Partei für Freiheit des Geert Wilders, die die Anerkennung Jerusalems als Israels... Mehr...
BEIRUT

Hariri stimmt Demissionsaufschub zu

23. November 2017
Will Dialog fördern und Spannungen abbauen.
Nach seiner Rückkehr nach Beirut erklärte der libanesische Premierminister Saad Hariri am Mittwoch, er habe seinen am 4. November in einer Radioansprache von Saudi-Arabien aus überraschend verkündeten Rücktritt auf Ersuchen von Staatspräsident Michel Aoun aufgeschoben,... Mehr...
JERUSALEM

Ägyptischer Botschafter vor der Knesset

23. November 2017
«Echte Chance» wahrnehmen.

40 Jahre nach dem historischen Besuch des damaligen ägyptischen Präsidenten Anwar Sadat in Israel rief diese Woche Hazem Khairat, Kairos Botschafter in Tel Aviv, das israelische Volk in der Knesset dazu auf, die «echte Chance» zur Normalisierung der Beziehungen mit seinen... Mehr...