logo
USA-NAHOST

Israel ersucht um zusätzliche Rüstungshilfen

28. Mai 2015
In Washington haben Gespräche über die amerikanische Militärhilfe für Israel begonnen. Dabei strebt der jüdische Staat zusätzliche Milliarden an.

Die USA unterstützen Israel seit dem Jom-Kippur-Krieg von 1973 mit Rüstungsgütern, um die strategische Überlegenheit der IDF in Nahost zu gewährleisten. Daraus entstanden fixe Abkommen über jährliche Hilfen mit Laufzeiten von einer Dekade. Unter der seit 2007... Mehr...
HOLOCAUST-ENTSCHÄDIGUNG

Claims Conference startet Auszahlungen an «Kinderüberlebende»

28. Mai 2015
Deutschland bringt 170 Millionen Euro für Nazi-Opfer auf, die den Holocaust als Kinder überlebt haben. Nun beginnen die Auszahlungen.

Gestern Mittwoch teilte Julius Berman den Beginn der Zahlungen aus dem «Child Survivor Fund» an Kinderüberlebende des Holocaust mit. Berman ist als Präsident der «Conference on Jewish Material Claims Against Germany» (Claims Conference) in New York mit der... Mehr...
IRAK

Mindestens 17 tote Soldaten bei IS-Selbstmordattentaten

28. Mai 2015
Islamistische Extremisten nutzten einen schweren Sandsturm aus.

Bei einer Welle von Selbstmordattentaten der Extremisten des IS in der westirakischen Provinz Anbar kamen am Mittwoch mindestens 17 Uniformierte der Regierungstruppen ums Leben. Das erklärte ein Armeesprecher, der betonte, dass die Extremisten damit den Bemühungen der Bagdader Regierung... Mehr...
HAMAS-ISRAEL

Trotz Raketenbeschuss wird keine Eskalation erwartet

28. Mai 2015
Hamas scheint an Zuspitzung der Lage nicht interessiert zu sein.

Obwohl am Dienstagabend eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete unweit von Ashdod, rund 20 km nördlich von Gaza, landete, rechnen IDF-Stellen nicht mit einer Eskalation. Gleiches gilt für die vor dem Morgengrauen am Mittwoch durchgeführte Pflicht-Vergeltungsaktion der... Mehr...
AMNESTY INTERNATIONAL

«Während Israel-Krieg hat Hamas Zivilisten gequält und getötet»

28. Mai 2015
AI spricht von «brutaler Kampagne» gegen der Kollaboration verdächtigte Palästinenser

Während der 50 Tage dauernden kriegerischen Auseinandersetzung mit Israel im vergangenen Sommer hat die den Gazastreifen kontrollierende fundamentalistische Hamas Kriegsverbrechen gegen palästinensische Zivilisten im Streifen verübt. Das schreibt die Menschenrechtsorganisation Amnesty... Mehr...
PORTUGAL

Jüdisches Museum von Porto eröffnet

28. Mai 2015
Am ersten Jahrestag des Anschlags auf das Brüsseler Museum.

Ausgerechnet am ersten Jahrestag des Anschlags auf das jüdische Museum von Brüssel – vier Menschen starben damals – eröffnete die jüdische Gemeinde in der nordportugiesische Stadt Porto ein Museum. In drei Räumen wird versucht, die 900jährige Geschichte der... Mehr...
VOR DER FIFA-JAHRESTAGUNG

Korruptionsskandal könnte für Israel von Vorteil sein.

28. Mai 2015
Wer hat jetzt noch Lust auf eine palästinensische Resolution?
Nach Jahrzehnten der Korruptionsvorwürfe gegen den internationalen Fussballverband FIFA schlug die schweizerische Polizei zu und verhaftete unmittelbar vor der morgen Freitag stattfindenden Jahrestagung des Verbandes im Zürcher Hotel Baur au Lac nicht weniger als neun... Mehr...
SCHWEIZ

Rolf Bloch - Trauer und Ehre

28. Mai 2015
Weggefährten und Schweizer Medien erinnern an den verstorbenen ehemaligen SIG-Präsidenten.
«Wir hatten sehr gute Kontakte», sagte Flavio Cotti am Mittwoch zu tachles. Der Tessiner alt Bundesrat war Aussenminister, als die Debatte um nachrichtenlose jüdische Vermögen auf Schweizer Banken, die nie nach Erben gesucht hatten, und um die Rolle der Schweiz im Zweiten... Mehr...
ZUM TOD VON ROLF BLOCH

Ein grosser Mensch, ein grosser Jude

27. Mai 2015
Rolf Bloch, der ehemalige Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes, ist im Alter von 84 Jahren verstorben.
«Servir et disparaitre» - Dienen und Verschwinden sei sein Motto, sagte Rolf Bloch, als er im Jahr 2000 als Präsident des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes (SIG) zurücktrat. Nun ist er für immer verschwunden, doch vergessen wird er nicht.
Rolf Bloch... Mehr...

MAROKKO

Israelisches Judo-Team angefeindet

27. Mai 2015
Die Sportler mussten fast neun Stunden am Flughafen von Rabat warten.

Das siebenköpfige israelische Team, das zum World Masters Judo-Turnier gereist war, das am Wochenende im marokkanischen Rabat stattfand, war beinahe am Betreten des Landes gehindert worden. Als der Anlass dann begann, mussten die israelischen Sportler vor einem feindselig gestimmten Publikum... Mehr...
ISRAELISCHE LUFTFAHRTGESELLSCHAFTEN

Billiganbieter verschärfen Konkurrenz

27. Mai 2015
Erste Gespräche zu einer Fusion von El Al und Israir.

Die wachsende Konkurrenz von Billiganbietern auf den Routen zwischen Europa und Israel und die damit verbundenen Profiteinbussen machen der israelischen Fluglinie ElAl offenbar mehr zu schaffen, als allgemein vermutet würde. Vor diesem Hintergrund sollte die Pressemeldung von ersten... Mehr...
WARSCHAU

Polnische Juden zum Dialog bereit

27. Mai 2015
Neuer Präsident gegen Entschuldigung für Massaker von Jedwabne.
Persönlichkeiten der jüdischen Gemeinde von Polen erklärten ihre Bereitschaft zur Kooperation mit dem neu gewählten konservativen Staatspräsidenten Andrzei Duda. Dieser hatten in den Wahlen vom Sonntag 51 Prozent der Stimmen gewonnen, verglichen mit 48 Prozent, die den... Mehr...

SYRIEN

Über 140 IS-Aktivisten sterben bei Luftangriff

27. Mai 2015
Ziel war eine Luftwaffenbasis im Norden Syriens.

Bei einem Luftangriff syrischer Regierungstruppen auf eine Militärbasis im Norden Syriens kamen am Dienstag laut einem Bericht der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur SANA mindestens 140 Mitglieder der extrem-islamistischen Gruppe IS (Islamischer Staat) ums Leben. Unter Bezugnahme auf eine... Mehr...
NAHOSTKONFLIKT

Netanyahu bereit, über Grenzen der Siedlungsblöcke zu reden?

27. Mai 2015
Palästinensischer Unterhändler winkt bereits ab.
Laut israelischen Medienberichten bekannte Premier Netanyahu sich bereits letzte Woche an einem Treffen mit der EU-Aussenministerin Federica Mogherini zur Bereitschaft, mit den Palästinensern über den Grenzverlauf der jüdischen Siedlungsblöcke in der Westbank zu verhandeln.... Mehr...
SCHAUSPIELERIN

Anne Meara verstorben

26. Mai 2015
Im Alter von 85 Jahren starb am Samstag in New York die Schauspielerin und Komödiantin Anne Meara. Sie war die Mutter der Hollywood-Stars Ben und Amy Stiller.

Anne Meara und Jerry Stiller schlugen aus ihrer Gegensätzlichkeit komödiantisches Gold. Und dies zu einer Zeit, da zwischen irisch-katholischen und jüdischen Amerikanern tatsächlich noch tiefe Gegensätze bestanden. Die 1929 in Brooklyn geborene Meara begann ihrer... Mehr...