logo
MANCHESTER

«Sie schimpfen, weil sie eifersüchtig sind auf Israel»

13. November 2017
Klare Haltung des Rockers Steven Patrick Morriseys.

Der britische Rocker Steven Patrick Morrissey (1959), der in der Regel nur unter seinem Familiennamen auftritt, erweist sich als überzeugter und überzeugender Israel-Freund. So hat er in seinem neuesten Album «Low in High-School» (es ist das elfte des Sängers und soll am 17. November veröffentlicht werden) nicht nur ein Lied, sondern gleich deren zwei mit jüdischer Thematik eingeschlossen. Speziell beeindruckend ist dabei das Lied mit dem simplen, deswegen aber nicht weniger beladenen Titel «Israel», in dem er die Kritik am Jüdischen Staat unmissverständlich zurückweist. «Jene, die dich mit Beschimpfungen überhäufen», heisst es in dem Song des 58jährigen irischen Katholiken unter anderem, «sind auch eifersüchtig auf dich». Die Liebe des Sängers für Israel ist seit Jahren bestens dokumentiert. Morrisey ist schon mehrere Male in Tel Aviv aufgetreten. 2012 erhielt er bei einem Konzert, in dem er sich in eine Israel-Flagge hüllte, einen Schlüssel der Stadt ausgehändigt. Das veranlasse ihn zur Bemerkung, dass keine andere Stadt, nicht ein Mal seine Heimatstadt Manchester, ihn bis jetzt auf diese Weise geehrt habe. – Es ist eher selten, dass ein Mainstream-Pop Künstler sich so eindeutig und uneingeschränkt hinter den Jüdischen Staat stellt. 1983 veröffentlichte Bob Dylan den Song «Neighborhood Bully» auf seinem Album «Infidels», in dem die Folk-Legende darauf hinweist, dass Israel im Nahen Osten zahlenmässig «mit einer Million zu eins» übertrumpft und als Rüpel hingestellt werde, weil es sich gegen Angreifer verteidige. Ebenfalls auf Morriseys Album findet sich ein Lied mit dem Titel «The Girl From Tel Aviv Who Would not Kneel», wahrscheinlich eine Referenz an Etty Hillesum, eine holländisch-jüdische Tagebuchschreiberin, die im Holocaust in Auschwitz umgebracht worden ist. In ihren Texten sprach sie oft von sich selbst als dem Mädchen, das «nicht knien konnte». [TA]

 





» zurück zur Auswahl