logo

Neustart für Frankreich in «Station F»

Xavier Niel eröffnet den grössten Campus für Startups weltweit. Standort ist ein historischer Güterbahnhof in Paris. Mehr...
VORWORT

Projekte für die Zukunft

Andreas Mink und Yves Kugelmann, 6. Juni 2017
Über ein Jahrzehnt war die Halle Freyssinet ein Symbol für Stagnation und Malaise in Frankreichs Wirtschaft und Gesellschaft. Doch nun erwacht der 2006 stillgelegte Güterbahnhof im Herzen von Paris unter dem Namen «Station F» als grösster Campus weltweit für... Mehr...
STANDPUNKT

Gelebte Realität wider Ideologie

Yves Kugelmann , 6. Juni 2017
Die Zukunft der jüdischen Gemeinschaften lässt sich nicht in Aussagen von Politikern und Funktionären, sondern in handfesten Projekten der Zivilgesellschaft antizipieren.

In einer seiner Kongressreden formulierte Theodor Herzl: «In einem Worte ist unsere Tätigkeit und ihr Fortgang zusammenzufassen: Wir organisieren die Judenheit für ihre kommenden Geschicke.» Was damals noch der Utopie zugerechnet wurde, entpuppte sich als programmatische... Mehr...
GESUNDHEIT

Gefährliche Wangen

Dave Gordon, 6. Juni 2017
Die moderne Wissenschaft eilt mitunter uralten Erkenntnissen hinterher. Dies gilt für biblische Gesetze über den Umgang mit Nahrungsmitteln, die Körperpflege und das Familienleben.
Die Einhaltung der jüdischen Gesetze ist gut für die Gesundheit. Dies haben Wissenschaftler herausgefunden. Aber steckt dahinter Zufall, die gelebte Erfahrung von Generationen in der Antike oder ein höherer Plan? Wir betrachten im Folgenden biblische Gebote und Forschungsergebnisse.... Mehr...
KRIEGSVERBRECHEN

Ein Archiv für die Zukunft

Antony Lerman, 6. Juni 2017
Die Wiener Library in London macht die umfangreichen Bestände der «UN War Crimes Commission» (UNWCC) aus den Jahren 1943–1949 öffentlich zugänglich. Damit gibt die traditionsreiche Institution ihrer Aufgabe, «eine lebendige Erinnerungsstätte vergangener Übel» zu sein, einen neuen Impetus.
Ob uns das behagt oder nicht – die Vergangenheit ist niemals abgeschlossen und stets bei uns. Diese Erkenntnis fand jüngst mit der Öffnung von Archiven der «UN War Crimes Commission» (UNWCC) aus den Jahren 1943-1949 eine drastische Bestätigung. Diese sind nun bei der... Mehr...
RAUMFLUG

Die Menschheit auf eine höhere Ebene heben

Dave Gordon, 6. Juni 2017
Jüdische Astronauten sprechen über ihre Arbeit, ihre Motive und Lehren für die Zukunft.
Fast 50 Jahre sind seit der ersten Mondlandung vergangen. Neil Armstrongs «grosser Schritt für die Menschheit» im Juli 1969 ist unvergessen. Aber nur Experten sind mit einer anderen Premiere vertraut: Sechs Monate zuvor hatte mit dem sowjetischen Kosmonauten Boris Volynov der erste... Mehr...
CERN

Kernphysik als Friedensmission

Katja Behling, 6. Juni 2017
Das europäische Forschungszentrum Conseil Européen pour la Recherche Nucléaire (CERN) ist berühmt für die Erfindung des Internets, die Suche nach dem «Gottesteilchen» und dem Geheimnis des Universums. Im Nahen Osten ist Mitte Mai der Elektronenspeicherring SESAME in Betrieb gegangen. Arabische, iranische und israelische Wissenschaftler arbeiten bei diesem von der Schweiz unterstützten Projekt Hand in Hand.
«Vage Idee, aber spannend», das bekam der 33-jährige Tim Berners-Lee zu hören, als er im Jahr 1989 am Forschungszentrum CERN in Genf ein Projekt einreichte, das «potentiell alles mit allem verknüpft», über geografische und kulturelle Grenzen hinweg. Die... Mehr...
ANZIEHUNGSPUNKT

Ein mobiles Zuhause in Berlin

Susannah Edelbaum, 6. Juni 2017
«Habait» bringt israelische Kultur an die Spree. Einen permanenten Standort hat das beliebte Projekt nicht. Daran will Gründerin Nirit Bialer auch nichts ändern.
Jüngst hatte «Nosh Berlin» Premiere, die erste Woche zu jüdischer Küche und Ernährung an der Spree. Da gab es Vorträge, Bagels wurden gerollt und Einheimische und Israeli, amerikanische Juden und «Expats» aus allen Himmelsrichtungen konnten... Mehr...
CYBER-KRIEG

Gefahr von neuen Fronten

Ilan Ben Zion, 6. Juni 2017
Das israelische Militär erkennt die aus dem Internet kommende Bedrohung und stärkt die Kapazitäten für Konflikte im Cyber-Bereich. Allzu tief wollen sich die Streitkräfte dabei jedoch nicht in die Karten schauen lassen.
An der Grenze zum Gazastreifen gehen israelische Truppen in Stellung. Die Luftwaffe bombardiert die Tunnel der Hamas unter den Sperranlagen. Tanks der IDF feuern auf Ziele innerhalb des palästinensischen Territoriums. Von dort steigen Raketen in Richtung israelischer Städte auf. Doch diese... Mehr...
REISE IN DIE ZEIT

Unabhängigkeit als Programm

Katja Behling, 6. Juni 2017
Barcelona feiert ein Jahrhundert neue katalanisch - jüdische Gemeinde, eine vielfältige Kultur – und die Wiederentdeckung der Spuren mittelalterlichen jüdischen Lebens.
In Barcelona ist heute, nach Anfängen einer jüdischen Gemeinschaft in der Römerzeit und einer blühenden Ära im Mittelalter, nach erzwungener Konversion und Repression, nach Pogromen, Vertreibung und Diaspora, nach langem Vakuum und einem Neubeginn Ende des 19. Jahrhunderts,... Mehr...
VERKEHR

In Hochgeschwindigkeit durch den ökologischen Korridor

Gundula Madeleine Tegtmeyer , 6. Juni 2017
Es wird eine Bahnstrecke der Superlative: Der längste Tunnel in Nahost und spektakuläre Brücken sollen Tel Aviv und Jerusalem verbinden.
Anfang 2018 soll die Reise endlich losgehen, dann soll der Hochgeschwindigkeitszug zwischen Tel Aviv und Jerusalem seine Fahrt aufnehmen. Auf der Fahrtstrecke geht es durch insgesamt fünf Tunnel und über 10 Brücken. Fieberhaft wird in drei Schichten rund um die Uhr gebaut, in der... Mehr...